Buchhandlung Olitzky
Inh. Manfred Ruland
Luxemburger Str. 275
50939 Köln-Klettenberg
Tel.: 0221 94 17 0 16
Fax: 0221 94 17 0 17
kontakt@olitzky.de
Aktuelles
Buchtipps
Termine
Über uns

 

Hier finden Sie aktuelle Buchtipps, die wir für Sie herausgefunden haben.

42 Einträge:

 
Angela Steidele
Zeitreisen
Vier Frauen, zwei Jahrhunderte ein Weg
Matthes & Seitz
24,00 €
1840 reisten die Engländerinnen Anne Lister und Ann Walker im Pferdeschlitten auf der zugefrorenen Wolga bis zum Kaspischen Meer und weiter über den Großen Kaukasus nach Tbilissi und Baku. Anne Lister starb völlig unerwartet auf einer Bergtour in Georgien. Ihre Gefährtin Ann Walker benötigte sieben Monate, um den Sarg mit der Leiche der Geliebten zurück nach Halifax zu bringen.
Nach dem Entschluss, eine Biografie über die freizügige Tagebuchautorin und verwegene Reisende Anne Lister zu schreiben, begibt sich Angela Steidele auf die Spuren des außergewöhnlichen Paars, begleitet von ihrer Russisch radebrechenden Frau.
Hilft ihre Reise, die Abenteuer von Anne und Ann zu würdigen? Was erzählen die Orte, Landschaften und Menschen heute von fernen Zeiten? Kann man überhaupt in die Vergangenheit reisen? Welche Vergangenheit?
»Zeitreisen« erlaubt einen so anschaulichen wie vergnüglichen Blick in die Werkstatt einer Biografin und bildet den zweiten Teil einer Trilogie von Angela Steidele zu biografischem Schreiben, die mit Anne Lister. Eine erotische Biographie (2017) begonnen hat und mit einer Poetik der Biographie 2019 schließen wird.

Das Buch erscheint am 31. August 2018.

ISBN: Vier Frauen, zwei Jahrhunderte, ein Weg
Roman
Michael Kumpfmüller
Tage mit Ora
Kiepenheuer & Witsch
19,00 €
Michael Kumpfmüller erzählt von einer Frau und einem Mann, die beschließen, gemeinsam zu verreisen. Die beiden kennen sich kaum. Das Einzige, was sie wissen: Sie fühlen sich zueinander hingezogen. Eigentlich kann es mit ihnen nichts werden, aber vielleicht ja doch. Auf der Reise wollen sie es ergründen.
Sie begegnen sich auf einer Hochzeitsparty – und bleiben aneinander hängen: die Kunstschneiderin Ora und der Erzähler des Romans. Beide sind Experten in Liebeskatastrophen und allenfalls gemäßigt optimistisch. Aber sie spüren: Dieser neue Mensch interessiert mich. Da ist etwas, das ich ausprobieren will – mit allen Konsequenzen.
Sie machen sich auf den Weg. Zwei Wochen USA, Westküste, mit dem Mietwagen. Die Stationen ihrer Reise: Orte aus Oras Lieblingssong »June On The West Coast« von Bright Eyes. Mehr Planung gibt es nicht.
Mit Leichtigkeit und zärtlichem Humor führt Michael Kumpfmüller vor, was passiert, wenn zwei Stadtneurotiker Spontanurlaub machen. Und sich in fremder Umgebung Schritt für Schritt aufeinander einlassen. Ihr Road Trip wird zu einer Woody-Allen-artigen Komödie des sich Findens und Verfehlens, über deren Ausgang am Ende nur der Leser entscheiden kann.


ISBN: 978-3-462-05104-9
Roman
James Baldwin
Beale Street Blues
DTV
20,00 €
»Jeder in Amerika geborene Schwarze ist in der Beale Street geboren. Die Beale Street ist unser Erbe. Dieser Roman handelt von der Unmöglichkeit und von der Möglichkeit, von der absoluten Notwendigkeit, diesem Erbe Ausdruck zu geben. Die Beale Street ist eine laute Straße. Es bleibt dem Leser überlassen, aus dem Schlagen der Trommeln den Sinn herauszuhören.« James Baldwin
Dies ist die Geschichte von Tish und Fonny, 19 und 22, und ihrem Kampf gegen die Willkür einer weißen Justiz. Der traurig-schöne Song einer jungen Liebe, voller Wut und doch voller Hoffnung. Ist das Gefängnissystem die Fortsetzung der Sklaverei unter anderen Vorzeichen? Beale Street Blues von James Baldwin strahlt grell in unsere Gegenwart.


ISBN: 978-3-423-28987-0
Roman
Michael Ondaatje
Kriegslicht
Hanser
24,00 €
Wie viele Geheimnisse verträgt ein Leben?
Es ist 1945, England erholt sich von schweren Kriegsjahren, als der vierzehnjährige Nathaniel zusammen mit seiner älteren Schwester Rachel von den Eltern in London zurückgelassen wird, in der Obhut einer mysteriösen Figur namens »Der Falter«. Die Kinder vermuten, dass er ein Schmuggler und Ganove ist, ihr Misstrauen verschwindet jedoch, als sie seine exzentrischen Freunde kennen lernen, die sich fürsorglich um sie kümmern.
Doch wer sind diese Menschen wirklich? Und was hat es zu bedeuten, dass die Mutter nach langem Schweigen aus dem Nichts, ohne Vater zurückkehrt? »Meine Sünden sind vielfältig«, wiederholt sie, mehr gibt sie nicht preis.
Zwölf Jahre später, als Nathaniel erwachsen ist und nachdem die Mutter ermordet wurde, beginnt er die geheime Vergangenheit seiner Mutter als Spionin im Kalten Krieg aufzuspüren.
Ein neues Meisterwerk von Michael Ondaatje.


ISBN: 978-3-446-25999-7
Roman
Husch Josten
Land sehen
Berlin Verlag
20,00 €
Ausgerechnet Priester! Jahrzehntelang war sein Patenonkel Georg von der Bildfläche verschwunden, dieser lebenshungrige Mann, der nie etwas ausgelassen hat. Und nun ist er zurück: Als Mitglied eines umstrittenen katholischen Ordens. Eine grundlegende Wesensänderung oder Läuterung gar vermag Literaturprofessor Horand Roth bei seinem unorthodoxen Verwandten allerdings nicht festzustellen.
Wie also passen Onkel und Orden zusammen? Und wie hält er's eigentlich selbst mit der Religion?
An unerwarteter Stelle (auf dem Land, in der Eifel, wo er wahrlich nie landen wollte) findet Roth die Antwort und noch mehr: ein berührendes Stück Familiengeschichte und deutscher Vergangenheit – eine kleine Heldengeschichte.
Einnehmend leicht und in überraschenden Wendungen erzählt Husch Josten so tiefgründig wie humorvoll von Nähe und Freundschaft, von einem bewegten Leben und dem Ringen um ewige Fragen.


ISBN: 978-3-8270-1379-8
Roman
Inger-Maria Mahlke
Archipel
Rowohlt
20,00 €
»Es ist der 9. Juli 2015, vierzehn Uhr und zwei, drei kleinliche Minuten. In La Laguna, der alten Hauptstadt des Archipels, beträgt die Lufttemperatur 29,1 Grad. Der Himmel ist klar, wolkenlos und so hellblau, dass er auch weiß sein könnte«. Damit fängt es an. Und mit Rosa, die zurückkehrt auf die Insel und in das heruntergewirtschaftete Haus der vormals einflussreichen Bernadottes. Rosa sucht. Was, weiß sie nicht genau. Doch für eine Weile sieht es so aus, als könnte sie es im Asilo, dem Altenheim von La Laguna, finden. Ausgerechnet dort, wo Julio noch mit über neunzig Jahren den Posten des Pförtners innehat. Julio war Kurier im Bürgerkrieg, war Gefangener der Faschisten, er floh und kam wieder, und heute hütet er die letzte Lebenspforte der Alten von der Insel. Julio ist Rosas Großvater. Von der mütterlichen Seite. Einer, der Privilegien nur als die der anderen kennt.
Inger-Maria Mahlke führt in »Archipel« rückwärts durch ein Jahrhundert voller Umbrüche und Verwerfungen, großer Erwartungen und kleiner Siege.
Es ist Julios Jahrhundert, das der Bautes und Bernadottes, der Wieses, der Moores und González' – Familiennamen aus ganz Europa.
Aber da sind auch die, die keine Namen haben: Die Frau etwa, die für alle nur »die Katze« war: unverheiratete Mutter, Köchin, Tomatenpackerin - und irgendwann verschwunden.
Denn manchmal bestimmen Willkür, Laune, Zufall oder schlicht: mitreißende Erzählkunst über das, was geht, und das, was kommt.
Ein großer europäischer Roman von der Peripherie des Kontinents: der Insel des ewigen Frühlings, Teneriffa.


ISBN: 978-3-498-04224-0
Roman
Claudia Schreiber
Goldregenrausch
Verlag Kein und Aber
22,00 €
Marie Lenz, das jüngste Kind einer hart arbeitenden Bauernfamilie, wächst unter den widrigsten Umständen auf. Mütterliche Liebe umgibt sie nur kurz: Die Mutter verliert sich höchstens noch in Fantasien eines leidenschaftlichen Lebens, ihre Tochter vernachlässigt sie bald komplett. Die verstoßene Tante Greta soll sich um Marie kümmern. Nur sehr langsam nähern sich die beiden einander an, denn sie teilen ähnliche Schicksale und eine besondere Beziehung zu Pflanzen. Doch gemeinsam werden sie so stark, dass sie vor Vergeltungsschlägen nicht länger zurückschrecken, um das Glück schließlich doch noch zu finden.

Das Buch erscheint am16. September 2018
zur Premierelesung im FREIRAUM.


ISBN: 978-3-0369-5783-8
Roman
Isabel Allende
Ein unvergänglicher Sommer
Suhrkamp
24,00 €
Ein Schneesturm in Brooklyn, und den Auffahrunfall tut Richard als belanglose Episode ab. Aber kaum ist der eigenbrötlerische Professor zuhause, steht die Fahrerin des anderen Autos vor der Tür. Evelyn ist völlig aufgelöst: In ihrem Kofferraum liegt eine Leiche. Zur Polizei kann sie nicht, denn das guatemaltekische Kindermädchen ist illegal im Land. Richard wendet sich Hilfe suchend an Lucía, seine draufgängerische chilenische Untermieterin, die ebenfalls an der Uni tätig ist. Lucía drängt zu einer beherzten Aktion: Die Leiche muss verschwinden. Hals über Kopf machen sie sich auf den Weg in die nördlichen Wälder, auf eine Reise, die die drei zutiefst verändern wird. Und am Rande dieses Abenteuers entsteht etwas zwischen Richard und Lucía, von dem sie beide längst nicht mehr zu träumen gewagt hatten.
»Nicht die Schwerkraft hält unser Universum im Gleichgewicht, sondern die Liebe.« Isabel Allende erzählt uns eine beseelte, humorvolle und lebenskluge Geschichte. Eine Geschichte von Flucht, Verlust und spätem Neuanfang. Und davon, wie viel wir Menschen erleiden können, ohne unsere Hoffnung zu verlieren.


ISBN: 978-3-518-42830-6
Roman
Julia von Lucadou
Die Hochhaus-Springerin
Hanser Berlin
19,00 €
Riva ist Hochhausspringerin – ein perfekt funktionierender Mensch mit Millionen Fans. Doch plötzlich weigert sie sich zu trainieren. Kameras sind allgegenwärtig in ihrer Welt, aber sie weiß nicht, dass sie gezielt beobachtet wird: Hitomi, eine andere junge Frau, soll Riva wieder gefügig machen. Wenn sie ihren Auftrag nicht erfüllt, droht die Ausweisung in die Peripherien, wo die Menschen im Schmutz leben, ohne Möglichkeit, der Gesellschaft zu dienen. Was macht den Menschen menschlich, wenn er perfekt funktioniert?
»Die Hochhausspringerin« führt in eine brillante neue Welt, die so plausibel ist wie bitterkalt. Julia von Lucadou erzählt von ihr mit der Meisterschaft der großen Erzählungen über unsere Zukunft.

ISBN: 978-3-446-26039-9
Roman
Maxim Biller
Sechs Koffer
Kiepenheuer & Witsch
19,00 €
In jeder Familie gibt es Geheimnisse und Gerüchte, die von Generation zu Generation weiterleben. Manchmal geht es dabei um Leben und Tod.
In seinem neuen Roman erzählt Maxim Biller von einem solchen Gerücht, dessen böse Kraft bis in die Gegenwart reicht. Die Geschichte einer russisch-jüdischen Familie auf der Flucht von Ost nach West, von Moskau über Prag nach Hamburg und Zürich – ist ein virtuoses literarisches Kunststück.
Aus sechs Perspektiven erzählt der Roman von einem großen Verrat, einer Denunziation. Das Opfer: der Großvater des inzwischen in Berlin lebenden Erzählers, der 1960 in der Sowjetunion hingerichtet wurde. Unter Verdacht: die eigene Verwandtschaft.
Eine Erzählung über sowjetische Geheimdienstakten, über das tschechische Kino der Nachkriegszeit, vergiftete Liebesbeziehungen und die Machenschaften sexsüchtiger Kultur-Apparatschiks. Zugleich ist es aber auch eine Geschichte über das Leben hier und heute, über unsere moderne, zerrissene Welt, in der fast niemand mehr dort zu Hause ist, wo er geboren wurde und aufwuchs.
»Sechs Koffer« ist ein Roman von herausragendem stilistischen Können, elegantem Witz und einer bemerkenswerten Liebe zu seinen Figuren: Literatur in Höchstform – und spannend wie ein Kriminalroman.


ISBN: 978-3-462-05086-8
Roman
Jane Gardam
Weit weg von Verona
Hanser-Berlin
22,00 €
Jessica sagt bedingungslos und in den unmöglichsten Momenten die Wahrheit. Ihr Widerwille gegen Anpassung bringt sie in dem kleinen englischen Badeort ständig in verquere Situationen. Sie hat genau eine Freundin – der Rest ihrer kleinen kriegsüberschatteten Welt begegnet ihr mit einer Mischung aus Faszination und Abscheu. Aber das ist ihr egal, denn eigentlich braucht sie all ihre explosive Kraft, um Schriftstellerin zu werden. Oder ist sie das schon?
»Weit weg von Verona« ist Jane Gardams erster Roman. Doch er enthält bereits all das, wofür sie bewundert wird – die atmosphärische Stärke, den Mut zum Geheimnis und ihren besonderen Witz. Mit Jessica Vye hat sie eine der hinreißendsten Figuren überhaupt geschaffen.


ISBN: 978-3-446-26040-5
Roman
Sylvie Schenk
Eine gewöhnliche Familie
Hanser
18,00 €
Die Geschwister Cardin sind zu viert. Als Tante Tamara und Onkel Simon sterben, werden am Tag der Beerdigung jedoch nicht nur die Trennlinien zwischen den vier Geschwistern sichtbar, sondern die Gräben in der gesamten Familie. Die Verstorbenen waren es, die alle zusammenhielten. Nun hinterlassen sie neben Uneinigkeit vor allem eine Auseinandersetzung um das Erbe, die schon auf dem Weg zur Trauerhalle ihren Anfang nimmt. Die gefühlte Ungerechtigkeit in der Verwandtschaft ist außergewöhnlich groß – und genau darin ist diese französische Familie so ziemlich gewöhnlich.
Sylvie Schenk hat einen Roman geschrieben, der auf wenigen Seiten poetisch, klar und klug die Geheimnisse einer ganzen Familie ausleuchtet.

ISBN: 978-3-446-25996-6
Roman
Francesca Melandri
Alle, außer mir
Wagenbach
26,00 €
Kennen Sie Ihren Vater? Wissen Sie, wer er wirklich ist? Kennen Sie seine Vergangenheit? Die vierzigjährige Lehrerin Ilaria hätte diese Fragen wohl mit »ja« beantwortet, und auch ihre Angehörigen glaubte sie zu kennen – bis eines Tages ein junger Afrikaner auf dem Treppenabsatz vor ihrer Wohnung in Rom sitzt und behauptet, mit ihr verwandt zu sein. In seinem Ausweis steht: Attilio Profeti, das ist der Name ihres Vaters … Der aber ist zu alt, um noch Auskunft zu geben.
Hier beginnt Ilarias Entdeckungsreise, von hier aus entfaltet Francesca Melandri eine schier unglaubliche Familiengeschichte über drei Generationen und ein schonungsloses Porträt der italienischen Gesellschaft. Und sie holt die bisher verdrängte italienische Kolonialgeschichte des 20. Jahrhunderts in die Literatur: die Verbindungen Italiens nach Äthiopien und Eritrea bis hin zu den gegenwärtigen politischen Konflikten verknüpft Melandri mit dem Schicksal der heutigen Geflüchteten – und stellt die Schlüsselfragen unserer Zeit: Was bedeutet es, zufällig im »richtigen« Land geboren zu sein, und wie entstehen Nähe und das Gefühl von Zugehörigkeit?
Der große Roman der römischen Autorin Francesca Melandri: eine Familiengeschichte, ein Porträt Italiens im 20. Jahrhundert, eine Geschichte des Kolonialismus und seiner langen Schatten, die bis in die Gegenwart reichen.


ISBN: 978-3-8031-3296-3
Roman
Robert Seethaler
Das Feld
Hanser
21,00 €
Was bleibt von einem Leben? Eine Ge­schichte oder die Erinnerung an einen Moment, an ein bestimmtes Gefühl? Wenn die Toten auf ihr Leben zurück­blicken könnten, wovon würden sie er­zählen? Einer wurde geboren, verfiel dem Glücksspiel und starb. Eine denkt daran, dass ihr Mann das ganze Leben lang ihre Hand in seiner gehalten hat. Einer hat nun verstanden, in welchem Moment sich sein Leben entschied. Und eine hatte viele Männer, doch nur einen hat sie geliebt. Sie weiß nicht, warum – und gerade das ist ihr größtes Glück.
In Robert Seethalers neuem Roman geht es um das, was sich nicht fassen lässt. Es ist ein Buch der Men­schenleben, jedes ganz anders, jedes mit anderen ver­bunden. Sie fügen sich zum Roman einer kleinen Stadt und zu einem Bild menschlicher Koexistenz.

ISBN: 978-3-446-26038-2
Roman
Robert Seethaler
Das Feld
HÖRBUCH 4 Audio-CDs
Argon
20,00 €
Robert Seethaler liest seinen neuen Roman.
Ungekürzte Ausgabe. 280 Minuten

ISBN: 978-3-86484-503-1
 
Jan Brokken
Sibirische Sommer mit Dostojewski
Roman einer Freundschaft
Kiepenheuer & Witsch
22,00 €
Alles beginnt im Jahr 1849, als der junge Militärkadett Alexander von Wrangel der Hinrichtung einiger Aufständischer beiwohnen soll, die buchstäblich in letzter Sekunde begnadigt und in die Verbannung nach Sibirien geschickt werden.
Einer der Aufständischen ist Dostojewski, ein junger, vielversprechender Schriftsteller, den das Los der Verbannung und das damit verbundene Schreibverbot hart treffen. Im sibirischen Semipalatinsk kreuzen sich die Wege der beiden einige Jahre später wieder.
Dostojewski nimmt die Freundschaft dankbar an, die ihm von Wrangel, der als junger Staatsanwalt nach Sibirien beordert wurde, anbietet. Im »Kosakengarten«, dem Sommerhaus, das von Wrangel für sich und den Dichter gemietet hat, verbringen die beiden viel Zeit mit Gesprächen und gemeinsamer Lektüre. Und sie tauschen sich intensiv über ihre jeweiligen unglücklichen Lieben zu zwei auf ihre Weise sehr starken Frauen aus.
Mit der Rehabilitation Dostojewskis und seiner Begnadigung, an der von Wrangel maßgeblichen Anteil hat, endet die gemeinsame Zeit – und auch die enge Freundschaft der beiden.
Jan Brokken konnte für dieses einfühlsame Porträt einer außergewöhnlichen Freundschaft auf Originalbriefe zurückgreifen, die ihm die Nachkommen Alexander von Wrangels zur Verfügung gestellt haben und die bisher keiner breiteren Öffentlichkeit zugänglich waren.


ISBN: 978-3-462-04996-1
 
Natascha Wodin
Irgendwo in diesem Dunkel
Rowohlt
20,00 €
Erzählt wird die Zeit, als die ältere der beiden Töchter sechzehn ist, ein mehrjähriger Aufenthalt in einem katholischen Kinderheim liegt hinter ihr. Sie lebt beim Vater in den »Häusern« am Fluss, abseits vom deutschen Städtchen, unter Verschleppten und Entwurzelten in einer Welt außerhalb der Welt. Dabei möchte sie so gern zu den Deutschen gehören, möchte Ursula oder Susanne heißen und träumt von einem Handwerker, den sie heiraten könnte, um ihrer russischen Herkunft zu entkommen. Aber der seit je gefürchtete Vater sperrt sie ein. Sie soll keine roten Schuhe tragen, sie soll zu Hause putzen. In einem Taftkleid der Mutter flieht sie in die Vogelfreiheit, die Schutzlosigkeit der Straße.
Diese Geschichte eines Mädchens, das als Tochter ehemaliger Zwangsarbeiter im Nachkriegsdeutschland lebt – misstrauisch beäugt und gemieden von den Deutschen, voller Sehnsucht, endlich ein Teil von ihnen zu sein –, wird aus dem Rückblick erzählt, ausgehend vom Tod des Vaters in einem deutschen Altenheim. Sein Leben, das noch in der russischen Zarenzeit begonnen hat und fast das gesamte 20. Jahrhundert überspannt, ist für die Tochter immer ein Geheimnis geblieben. Irgendwo in diesem Dunkel, hinter all dem Schweigen, sucht sie den Schlüssel zum Verstehen. Eine ungeheuerliche Geschichte der Ort- und Obdachlosigkeiten, erzählt in der klaren, um Sachlichkeit bemühten und doch von Emotion und Poesie getragenen Sprache Natascha Wodins, die ihresgleichen sucht.

ISBN: 978-3-498-07403-6
 
Nelson Mandela
Briefe aus dem Gefängnis
C.H.Beck
26,00 €
Im Kampf gegen die Rassen­trennung in Afrika nahm Nel­son Mandela alles in Kauf. Auch 27 Jahre in Haft. In der Gefangenschaft konnte er nur noch durch Briefe Kontakt zur Außenwelt halten. Diese Brie­fe, die nun erstmals veröffent­licht werden, zeigen Mandela so nah und menschlich wie niemals zuvor. Aus ihnen spricht ein Mann, der seine Frau und seine Kinder zärtlich liebt, der das Leben in Freiheit bitter entbehrt und den doch keine Macht der Welt zu beugen vermag. So unmittelbar wie nirgendwo sonst sprechen in diesen Briefen seine Gedanken und seine Gefühle zu uns – doch zugleich schildern sie auch höchst anschaulich das Leben und den Alltag im Gefäng­nis.
Aus Anlass des 100. Geburtstages von Nelson Mandela am 18. Juli 2018 erscheint nun erstmals eine Auswahl von 250 Briefen aus dem Gefängnis. Sie sind ein ergrei­fendes Zeugnis der Humanität und der menschlichen Größe, das kein Leser ohne Bewegung zu lesen vermag.

ISBN: 978-3-406-71834-2
 
Tobias Lehmkuhl
Nico
Biographie eines Rätsels
Rowohlt -Berlin
24,00 €
Nico, eine Ikone der Pop-Kultur – und für so viele ein Rätsel: Federico Fellini, der sie in »La Dolce Vita« sich selbst spielen ließ; Andy Warhol, der sie für seine Factory entdeckte; Lou Reed, in dessen legendärer Band The Velvet Underground sie roh und zart zugleich »I’ll be your mirror« sang. Wo kam diese Frau her?
– Als Mädchen spielt Christa Päffgen in den Trümmern der zerstörten deutschen Hauptstadt, als Jugendliche streunt sie durch das wiedereröffnete KaDeWe, wo sie ein Modefotograf entdeckt, der sie als »Nico« zum ersten Supermodel des einsetzenden Wirtschaftswunders macht. In Paris saugt Nico die existenzialistische Atmosphäre in sich auf, in New York wird sie Teil einer Bewegung, die unter dem Banner »Pop-Art« die Kunst neu erfindet. Ihr düsteres Charisma schlägt alle in den Bann, zeigt aber auch innere Abgründe. Und bald verkörpert Nico einen nie dagewesenen, ganz eigenen Stil, der aus den Nachtseiten des Daseins seine Energie bezieht.
Tobias Lehmkuhl erzählt das Leben einer Ausnahmekünstlerin, das zwei Weltteile umfasst und fünfzig Jahre, in denen sich kulturell alles geändert hat: vom zerstörten Nachkriegsdeutschland über die Pariser Boheme bis zur glamourösen New Yorker Avantgarde. Eine rasante Biographie – und das einfühlsame Porträt einer faszinierenden Frau.


ISBN: 978-3-7371-0032-8
 
Robin Lane Fox
Der englische Gärtner
Leben und Arbeiten im Garten
Klett-Cotta
32,00 €
Robin Lane Fox, passionierter Gärtner und berühmter Gartenschriftsteller, lässt uns Leser eintauchen in briti­sche Gartentradition, vergessenes Wissen über Pflanzen und geniale Gärtner. Anschaulich, elegant und sachkun­dig beschreibt er die Gärten, die er weltweit besucht hat, von der Normandie bis in die Ukraine, und lässt uns teilhaben an einer unvergleichlichen gärtnerischen Neu­gier und Weisheit. Denn für den Autor sind Gärten menschliche Schöpfungen, die vom persönlichen Cha­rakter der Gärtner ebenso geprägt sind wie von Kunst, Geschichte, Politik und Wissenschaft. Wie so viele kluge Gärtner bekennt er sich nachdrücklich zu einem »gedan­kenvollen, aufmerksamen« Gärtnern. Er kennt die Ur­sprünge der einzelnen Pflanzen und pflanzt sie an Orten, die ihren eigenen Bedürfnissen und denen der Menschen entsprechen. Und zugleich erinnert er daran, wie macht­voll Literatur und Kunst unsere Wahrnehmung und Er­fahrungen in unseren eigenen Gärten vertiefen können.


ISBN: 978-3-608-96220-8
 
Johanna Romberg
Federnlesen
Vom Glück Vögel zu beobachten
Lübbe
24,00 €
Die Sehnsucht nach blauen Federn, die Bewunderung für frostfeste Rotkehlchen, das sinnliche Vergnügen, aus einer Wol­ke von Zwitscherlauten einzelne Arten herauszuhören: Ein Jahr begleiten wir die preisgekrönte Journalistin und Hobby-Ornithologin Jo­hanna Romberg dabei, wie sie die Welt unserer heimi­schen Vögel erkundet. Dabei vermittelt sie uns Wissens­wertes über die Genies der Lüfte und bringt uns die Ma­gie des Beobachtens näher. Wer das Buch liest, sieht die Welt plötzlich mit anderen Augen: Man erlebt den Mo­ment der Freude, wenn man einen Vogel benennen kann, macht die Erfahrung, dass die eigenen Sinne mit jeder Beobachtung schärfer - und man selbst bewusster und glücklicher wird.

ISBN: 978-3-431-04088-3
Roman
Ralf Rothmann
Der Gott eines Sommers
Suhrkamp
22,00 €
Ein Kind im Krieg: Anfang 1945 muss die zwölfjährige Luisa Norff mit ihrer Mutter und der älteren Schwester aus dem bombardierten Kiel aufs Land fliehen. Das Gut ihres Schwagers Vinzent, eines SS-Offiziers, wird ein un­verhoffter Raum der Freiheit: Kein Unterricht mehr, und während alliierte Bomber ostwärts fliegen und immer mehr Flüchtlinge eintreffen, streift die Verträumte durch die Wälder und versucht das Leben diesseits der Brände zu verstehen: Was ist das für eine Beunruhigung, wenn sie den jungen Melker Walter sieht, wer sind die Gefan­genen am Klostersee, wohin ist ihre Schwester Billie plötzlich verschwunden, und von wem bekommt die Pe­rückenmacherin eigentlich die Haare?
Eine erschütternde Geschichte über das Klima von Ver­blendung und Denunziation in den letzten Monaten eines Krieges, der jedem für immer die Seele verdunkelt und schon eine Zwölfjährige mit Recht sagen lässt: »Ich hab alles erlebt.«

ISBN: 978-3-518-42793-4
Roman
Hans Pleschinski
Wiesenstein
C.H.Beck
24,00 €
Gerhard Hauptmann, der alte Mann, eine Berühmtheit, Nobelpreisträger, verlässt mit seiner Frau das Sanatorium, wo beide Erholung gesucht haben, und wird mit militärischem Begleitschutz zum Zug gebracht.
Doch es ist März 1945, das Sanatorium Dr. Weidner liegt im eben zerstörten Dresden und der Zug fährt nach Osten. Gerhart und Margarete Hauptmann wollen nirgendwo anders hin als nach Schlesien, in ihre Villa »Wiesenstein«, ein prächtiges Anwesen im Riesengebirge. Dort wollen sie weiterleben, in einer hinreißend schönen Landschaft, mit eigenem Masseur und Zofe, Butler und Gärtner, Köchin und Sekretärin, ein immer noch luxuriöses Leben für den Geist führen inmitten der Barbarei.
Aber war es die richtige Entscheidung? Überhaupt im Dritten Reich zu bleiben? Und was war der Preis dafür? Können sie und ihre Entourage unbehelligt leben, jetzt, da der Krieg allmählich verloren ist, russische Truppen und polnische Milizen kommen? Und das alte Schlesien untergeht?
Hans Pleschinskis erzählt in »Wiesenstein« erschütternd und farbig, episodenreich und spannend vom großen, genialen Gerhart Hauptmann, von Liebe und Hoffnung, Verzweiflung und Angst. Er erzählt vom Ende des Krieges, dem Verlust von Heimat, von der großen Flucht, vergegenwärtigt eine Welt, die für uns verloren ist, und das Werk Gerhart Hauptmanns, auch mit unbekannten Tagebuchnotizen.
Die Geschichte eines irrend-liebenden Genies und einer untergehenden und sich doch dagegen stemmenden Welt, ein überwältigender Roman.


ISBN: 978-3-406-70061-3
Roman
Arno Geiger
Unter der Drachenwand
Hanser
26,00 €
Es ist 1944, der Weltkrieg verloren, doch wie lang dauert er noch? Veit Kolbe verbringt ein paar Monate am Mondsee, unter der Drachenwand, und trifft hier zwei junge Frauen. Doch Veit ist Soldat auf Urlaub, in Russland verwundet. Was Margot und Margarete mit ihm teilen, ist seine Hoffnung, dass irgendwann wieder das Leben beginnt.
Arno Geiger erzählt von Veits Alpträumen, vom »Brasilianer«, der von der Rückkehr nach Rio de Janeiro träumt, von der seltsamen Normalität in diesem Dorf in Österreich.
Ein herausragender Roman über den einzelnen Menschen und die Macht der Geschichte, über das Persönlichste und den Krieg, über die Toten und die Überlebenden und die Möglichkeit der Liebe in finsterer Zeit.

ISBN: 978-3-446-25812-9
Roman
Esther Kinsky
Hain
Suhrkamp
Drei Reisen unternimmt die Ich-Erzählerin. Alle drei führen sie nach Italien, doch nicht an die bekannten, im Kunstführer verzeichneten Orte sondern in abseitige Landstriche und Gegenden – nach Olevano Romano etwa, einer Kleinstadt in den Hügeln nordöstlich der italienischen Hauptstadt gelegen, oder in die Valli di Comacchio, die Lagunenlandschaft im Delta des Po, halb von Vögeln beherrschte Wasserwelt, halb dem Wasser abgetrotztes Ackerland. Zwischen diesen beiden Geländeerkundungen im Gebirge und in der Ebene führt die dritte Reise die Erzählerin zurück in die Kindheit: Wie bruchstückhafte Filmsequenzen tauchen die Erinnerungen an zahlreiche Fahrten durch das Italien der Siebzigerjahre auf, dominiert von der Figur des Vaters.
Esther Kinskys Streifzüge und Wanderungen sind Italienische Reisen eigener Art. Sie erkunden mit allen Sinnen äußeres Terrain und führen doch ins Innere, zu Abbrüchen der Trauer und des Schmerzes und zu Inseln des Trostes. Der einfühlsame, präzise Blick der Reisenden entlockt jedem Gelände, was eigentlich im Verborgenen liegt: Geheimnis und Schönheit.


ISBN: 978-3-518-42789-7
Erzählung
Èric Vuillard
Die Tagesordnung
Matthes & Seitz
18,00 €
20. Februar 1933: Auf Einladung des Reichstagspräsi­denten Hermann Göring finden sich 24 hochrangige Ver­treter der Industrie zu einem Treffen mit Adolf Hitler ein, um über mögliche Unterstützungen für die national­sozialistische Politik zu beraten.
So beginnt der Lauf einer Geschich­te, die Vuillard fünf Jahre später in die Annexion Österreichs münden lässt. Bild- und wortgewaltig führt er den Leser in die Hinterzimmern der Macht, wo in erschreckender Beiläufigkeit Geschichte geschrie­ben wird. Dabei erzählt er eine an­dere Geschichte als die uns be­kannte, er zeigt den Panzerstau an der deutschen Gren­ze zu Österreich, er entlarvt Schuschniggs kleinliches Festhalten an der Macht, Hitlers abgründige Unbere­chenbarkeit und Chamberlains gleichgültige Schwäche. Mit virtuoser Eindringlichkeit und satirischem Biss se­ziert Vuillard die Mechanismen des Aufstiegs der Natio­nalsozialisten und macht deutlich: Die Deals, die an den runden Tischen der Welt geschlossen werden, sind faul, unser Verständnis von Geschichte beruht auf Propagan­dabildern.

ISBN: 978-3-95757-576-0
 
Thomas de Padova
Nonna
Hanser
18,00 €
Jeden Sommer verbrachte Thomas de Padova in einem Dorf am Meer in Apulien, Geburtsort seines Vaters, Großvaters und Urgroßvaters – drei Männer, die irgend­wann aus Italien aufbrachen in die Welt. Seine Groß­mutter blieb. Jahr für Jahr erwartet sie ihn, still auf ei­nem Stuhl sitzend, im Dunkel ihres Zimmers: eine alte, schwarz gekleidete Frau, die ohne Kühlschrank lebt. Warum hat der Großvater seine Frau immer behandelt, als existierte sie nicht? Was hat die beiden vor mehr als einem halben Jahrhundert aneinandergebunden?
Diese Geschichte ist eine Schatzkammer: Erfüllt vom hellen Licht der Adria und durchzogen von uralten Ge­heimnissen, bewahrt sie in knappen, leuchtend klaren Szenen eine ganze Welt in sich auf.

ISBN: 978-3-446-25857-0
 
Navid Kermani
Entlang den Gräben
Eine Reise durch das östliche Europa bis nach Isfahan
C.H.Beck
21,95 €
Navid Kermani ist im Auftrag des SPIEGEL von seiner Heimatstadt Köln durch den Osten Europas bis nach Isfahan, die Heimat seiner Eltern, gereist.
Ein immer noch fremd anmutendes, von Kriegen und Katastrophen zerklüftetes Gebiet beginnt östlich von Deutschland und erstreckt sich über Russland bis zum Orient. Navid Kermani ist entlang der Gräben gereist, die sich gegenwärtig in Europa neu auftun. Mit untrüglichem Gespür für sprechende Details erzählt er in seinem Reisetagebuch von vergessenen Regionen, in denen auch heute Geschichte gemacht wird.


ISBN: 978-3-406-71402-3
 
Natascha Würzbach
Das magische Tintenfass
Fast ein Roman
Eigenverlag
16,00 €
Samuel Berlach aus einem Schtetl nahe Posen steigt vom Taschendieb und Gaukler unter dem Namen Bellachini zum erfolgreichen Salonzauberer auf. Sein Tintenfasstrick verhilft ihm zum Titel eines Hofkünstlers unter Kaiser Wilhelm I. Doch ob das Tintenfass auch für seine Nachfahren zum Glücksbringer wird? Die Urenkelin des Zauberkünstlers erkundet das wechselvolle Schicksal von drei Generationen einer deutsch-jüdischen Familie im Kaiserreich, während der Weimarer Republik und unter der Naziherrschaft. Dabei stößt sie auf Skandalgeschichten und Familiengeheimnisse. Größere Lücken zwischen den dokumentarischen Fakten ergänzt sie um Wahrscheinliches und Mögliches.
So beschwört sie noch einmal die magische Kraft des Tintenfasses.

ISBN: 978-3-86460-823-0
 
Walter Filz
mit Fotos von Boris Becker
Es ist noch Känguru-Schwanz-Suppe da
Die Wahrheit über den Kölner Karneval aufgrund der Beweismittel meines Vaters
Greven Verlag
28,00 €
Worin besteht das Mysterium der Ma­riechen? Was sind Karnevalsorden wert? Woher kommt die Tradition des Wildpinkelns? Was treibt Kamellekri­minelle und Rosenmontagsmörder um? Warum wollen Scheichs den Kar­neval kaufen? Was haben Bläck Fööss und Black Sabbath gemeinsam? Wie­so kommt der Witz nicht raus, obwohl er umzingelt ist? Wie funktioniert der heimliche Haha-Effekt? Und was fin­det der Prinz an Känguruschwanzsuppe so lecker?
Karlheinz Filz war nur ein einfacher Prinzen-Gardist. Doch die zwei Dutzend Schränke und Vitrinen mit Kar­nevalssouvenirs, die er hinterließ, bringen bislang unbe­kannte Wahrheiten über den Kölner Karneval ans Licht: politische und psychologische, soziale und sexuelle. Sein Sohn Walter Filz – selbst als Kind Prinzen-Gardist – hat sie erforscht und schreibt eine andere Geschichte der Kölner und ihres Karnevals.

ISBN: 978-3-7743-0683-7
 
Claus Leggewie
50 Jahre '68
Köln und seine Protestgeschichte
Greven Verlag
10,00 €
Das Attentat auf Rudi Dutschke, die Studentenproteste, der Vietnamkrieg – das Stich­wort ’68 löst unmittelbar Assoziationen aus. Im Nach­hinein wurde eine ganze Generation danach benannt. Während Städte wie Berlin und Frankfurt eng mit der 68er-Bewegung verbunden sind, wird Köln in diesem Zusammenhang kaum je erwähnt. »Paris brennt – Köln pennt«, klagte gar ein 68er-Graffiti auf einer Haus­wand. Aber war da wirklich nichts?
Claus Leggewie kommt zu einem ganz anderen Ergeb­nis: Straßenblockaden, Notstandsproteste, Rektorats­besetzung – in Köln brodelte es schon lange vor der Mai-Revolte von 1968. Die Stadt brachte dabei einige interessante Besonderheiten hervor.
In seinem Text verbindet er Recherche und Analyse mit persönlichen Erfahrungen: Er hat die Proteste als Stu­dent miterlebt und bezeichnet sich selbst als Achtund­sechziger.

ISBN: 978-3-7743-0693-6
ab 5
Thorben Kuhlmann
Edison
Das Rätsel des verschollenen Mauseschatzes
NordSüd
22,00 €
Die Mäusewelt hat sich verändert, kluge Mäuse studieren an Mäuseuniversitäten. Wissbegierig verfolgen sie die Erfindungen der Menschen. Dank einer alten vergilbten Tagebuchnotiz seines Urahns erfährt der junge Mäuserich Pete von einem Schatz, der auf dem Meeresgrund verschollen sein soll. Mit Hilfe seines Mäuseprofessors setzt er nun alles daran, diesen Schatz zu bergen. Die beiden erleben nicht nur ein fantastisches Abenteuer, sondern machen dabei auch eine Entdeckung, die die Menschheit für immer erleuchten wird.
Torben Kuhlmanns große Begeisterung für Science-Fiction und Abenteuergeschichten führt ihn diesmal unter den Meeresspiegel. Kuhlmanns zeichnerische Sorgfalt und seine Liebe zum Detail kommen in atemberaubenden Bildern zum Tragen. Dem Betrachter erschließen sich komplett neue Bildwelten. Der dritte Band der Mäuseabenteuer ist eine konsequente Weiterführung von Kuhlmanns Illustrationskunst.

ISBN: 978-3-314-10447-3
ab 6
Ralph Caspers
Bilder von Ulf K.
Wenn Glühwürmchen morsen
40 fantastische Geschichten zum Vorlesen
Thienemann
13,99 €
Wenn vor der eigenen Haustür plötzlich ein Urwald wächst, nebenan ein echter Pirat einzieht und irgendwo im Universum ein Mädchen darauf wartet, mit dir Kakao zu trinken, dann kann das nicht mit rechten Dingen zugehen? Kann es doch! Denn hier wird Unglaubliches wahr.
Fantastische Geschichten von Ralph Caspers, die überraschen und lustig sind. Aus alltäglichen Situationen macht er Geschichten zum Staunen und Träumen.

ISBN: 978-3-522-18479-3
ab 6
Verena Frederike Hasel
Wir Rüben aus der großen Stadt
Verlag Peter Hammer
14,00 €
Die Rüben, das sind sechs Kinder aus vier Familien und die dazugehörigen Erwachsenen. Sie wohnen unter einem Dach und man kann gar nicht so genau sagen, wo die eine Familie aufhört und die andere anfängt. Die großen Rüben teilen sich alles, Autos, Klavier und Krawatten, und sie kümmern sich abwechselnd um die kleinen Rüben, die überall zu Hause sind. Rüben heißen sie, weil ihr Haus in der Rübezahlstraße steht.
Flora findet ihre große Familie toll, weil immer was los ist. Munter und so, wie ihr der Schnabel gewachsen ist, erzählt sie vom Einfach-so-obwohl-gerade-weil-Fest, das die Rüben feiern, um sich bei Laune zu halten, wenn im Januar der Tannenbaum raus muss und Ostern noch weit ist. Oder fast noch besser: vom ersten Schulweg ohne Erwachsene! Aber auch von ihrem Kummer hören wir. Immer, wenn es darauf ankommt, ist ihre Mutter nicht da, weil sie ein Baby auf die Welt holen muss. Es braucht ein ganz besonderes Erlebnis, bis Flora aufhört, Mamas Beruf zu verteufeln …
Die kleine Heldin erzählt so erfrischend, dass man am Ende einfach zustimmen muss: Mit einer Familie ist es wie mit Gummibärchen - je mehr, desto besser!


ISBN: 978-3-7795-0601-0
ab 2
Jean Jullien
Das ist kein Buch
Kunstmann
16,00 €
Das ist kein Buch!
Das ist ein Monster, ein Computer, ein Tennisplatz, ein Kühlschrank, ein Sessel, ein Schmetterling, ein Po, ein Klavier, ein Theater, ein Zelt, ein Werkzeugkasten, ein Haus, Applaus!


ISBN: 978-3-95614-250-5
ab 4
Annemarie van der Eem
Bilder von Mark Janssen
Ich will einen Löwen!
Sauerländer
14,99 €
Finn will ein Tier. Am besten sofort.
Und er weiß auch schon was für eins. Einen Löwen! Mit scharfen Krallen und spitzen Zähnen. »Auf keinen Fall«, sagt Mama. »Der frisst den Postboten mit einem Haps. Eine Heuschrecke kannst du haben.« Heuschrecken sind langweilig. Dann will er eben ein Nilpferd, mit dem er sich im Schlamm wälzen kann. Mamas Vorschlag, einen Hamster anzuschaffen, findet Finn doof. Aber Finn ist schlau. Bei einem Hund kann Mama nicht nein sagen. Wenn sie nur gewusst hätte, dass der genauso wild wie ein Löwe ist.
Witzige Dialoge mitten aus dem Familienalltag erzählen die Geschichte von Finn. Ein farbgewaltiger Augenschmaus voll Witz und Phantasie. Alle Eltern werden sich auf humorvolle Weise wiederfinden, denn in den meisten Familien geht es immer wieder um den Haustierwunsch.

ISBN: 978-3-7373-5582-7
ab 10
Eliot Schrefer
Caldera - Die Wächter des Dschungels
Planet!
14,99 €
Der magische Dschungel von Caldera schwebt in höchster Gefahr: Die böse Ameisenkönigin droht, aus ihrem Gefängnis auszubrechen und Caldera mit ihren Ameisenarmeen zu unterwerfen – nur eine kleine Gruppe von Schattenwandlern mit magischen Fähigkeiten kann das verhindern!
Dazu gehört das mutige Panthermädchen Mali. Zusammen mit dem Pfeilgiftfrosch Rumi, der Fledermaus Lima und dem Kapuzineräffchen Gogi macht sie sich auf ins größte und zugleich gefährlichste Abenteuer ihres Lebens!

ISBN: 978-3-522-50606-9
ab 12
Lauren Wolk
Eine Insel zwischen Himmel und Meer
DTV-Reihe Hanser
14,95 €
Crow hat ihr ganzes Leben auf einer winzigen Insel ver­bracht. Sie wurde, kaum ein paar Stunden alt, in einem lecken kleinen Boot an den Strand gespült. Osh, der ein­zige Bewohner der Insel, hat sie gerettet. Bei ihm ist Crow aufgewachsen. Nur eine hat ihm dabei geholfen, die couragierte und liebevolle Miss Maggie. Alle anderen Menschen halten sich von dem Mädchen fern. Immer schon wollte Crow wissen, woher sie stammt und warum man sie fortgeschickt hatte. Ist es möglich, dass sie gar nicht von so weit her kommt? Als eines Nachts ein un­heimliches Feuer auf einer vermeintlich menschenleeren Insel aufscheint, steigen in Crow all die unausgespro­chenen Fragen nach ihrer Herkunft auf. Stück für Stück fügt sie das Puzzle ihrer Vergangenheit zusammen.
Eine Abenteuer- und Familiengeschichte über Identität, Zugehörigkeit und die wahre Bedeutung von Familie.

ISBN: 978-3-423-64035-0
ab 10
Kirsten Boie
mit Vignetten von Verena Körting
Ein Sommer in Sommerby
Oetinger
14,00 €
Mit Kirsten Boie aufs Land und mitten hinein ins Abenteuer: Die zwölfjährige Martha und ihre jüngeren Brüder Mats und Mikkel müssen die Ferien bei ihrer Oma auf dem Land verbringen. Und diese Oma ist ein bisschen seltsam: Sie wohnt allein in einem abgelegenen Haus, verkauft selbstgemachte Marmelade, hat kein Telefon und erst recht kein Internet. Aber Hühner, ein Motorboot und ein Gewehr, mit dem sie ungebetene Gäste verjagt. Als die Idylle bedroht wird, halten die Stadtkinder und ihre Oma zusammen und erkennen, worauf es im Leben wirklich ankommt.
Kirsten Boies neue, warmherzige Geschichte über Freundschaft und Miteinander ist ein Plädoyer für mehr Achtsamkeit im Umgang mit der Natur.

ISBN: 978-3-7891-0883-9
ab 4
Bjørn F. Rørvik
Bilder von Gry Moursund
Die Böckchen-Bande in der Schule
Klett-Kinderbuch
15,00 €
Selbst die Böckchen-Bande muss in die Schule gehen! Und damit kommt hier endlich eine Schulanfangsgeschichten, die die geheimen Wünsche, Ängste und Fantasien von Kindern aufs Wildeste austobt und feiert. Die eine Lehrerin ist zuckersüß, die andere superstreng. Am allerschlimmsten aber soll der neue Rektor sein! Unsere Böckchen sind natürlich genau die Richtigen, um gleich etwas Unverzeihliches anzustellen und dann herauszufinden, was es mit diesem Typen auf sich hat.
Wild, anarchisch und respektlos, für verwegene Kinder und humorvolle Erwachsene.

ISBN: 978-3-95470-181-0
 
Barbara
Abdeni Massaad
Suppen für Syrien
Mit einem ausführlichen Vorwort von Rafik Schami
DuMont Buchverlag
34,00 €
Über eine halbe Million Menschen leben in dem Flüchtlingscamp in Beirut, das Barbara Abdeni Massaad im Winter 2014/2015 jede Woche besuchte und wo sie für etwa 50 syrische Familien Essen zubereitete. Gegen das Elend, dem sie dort begegnete, wollte sie jedoch noch mehr tun.
Die Fotografin und Kochbuchautorin bat international bekannte Köche um jeweils eines ihrer Suppenrezepte und ein Statement zur aktuellen Flüchtlingskrise. Aus dem überwältigenden Feedback stellte sie dieses umfassende Kochbuch zusammen.
Die Gewinne aus dem Verkauf des Buches gehen zu 100 Prozent an die Flüchtlingshilfe-Organisation „Schams e. V.«, die vor Ort Projekte zugunsten syrischer Kinder initiiert und langfristig betreut.
Mit Rezepten von Sarah Wiener, Christian Rach, Nelson Müller, Mario Kotaska, Ralf Zacherl, Yotam Ottolenghi, Sami Tamimi, Martin Baudrexel, Meta Hiltebrand, Elisabeth Raether, Anthony Bourdain, Alice Waters, Claudia Roden, Greg Malouf und vielen anderen
Barbara Abdeni Massaad ist Food-Journalistin, Fernsehmoderatorin, Kochbuchautorin und schreibt regelmäßig Beiträge für internationale Kochzeitschriften. Sie lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in Beirut.

ISBN: 978-3-8321-9925-8
 
Sven von Loga
Geologische Exkursionen in Köln-Klettenberg
Gaasterland
9,90 €
Geologie läßt sich auch in der Stadt erforschen. Hauser werden aus Gesteinen erbaut: aus Gesteinen der Region und aus Gesteinen, die von weit her kommen. Der Autor führt in diesem Geologischen Exkursionsführer durch Köln-Klettenberg zu Gesteinen der Eifel, des Siebengebirges und des Bergischen Landes, erläutert ihre Entstehung und die Landschaftsgeschichte der Region und gibt Tipps für eigene Exkursionen und Ausflüge zu den Orten, an denen die Gesteine abgebaut werden – gepaart mit schönen Wanderungen und Restaurantempfehlungen. Aber Gesteine aus anderen Teilen Deutschlands und von anderen Kontinenten werden besucht.

Erscheint am 26.03.2017.
s.a. Termine

ISBN: 978-3-93587359-8







Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Service erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen - mehr erfahren … zustimmen